.
  Fischernetzspinne
 
Fischernetzspinne
Vorkommen: ganz Deutschland

Segestria senoculata baut wie für die Gattung typisch röhrenförmige Gespinste, die unter Steinen und loser Baumrinde sowie in Mauerritzen und Spalten angelegt werden. Vom Röhreneingang aus verlaufen etwa ein Dutzend strahlenförmig angeordnete Signalfäden. S. senoculata ist nachaktiv. Dann sitzt sie in der Regel am Röhreneingang, wobei die vorderen 3 Beinpaare nach vorne gerichtet aus dem Röhreneingang schauen und das 4. Beinpaar nach hinten gestreckt ist. Nach hinten ist die Röhre geöffnet. Bei Gefahr kann die Spinne über diesen Ausgang flüchten.


Fischernetzspinne Segestria senoculata