.
  Aphonopelma clarki
 
Aphonopelma clarki

Wissenschaftlicher Name
Aphonopelma clarki (Smith 1995)

Herkunft
Texas, USA

Körperlänge
ca. 6 cm

Lebensweise
Bodenbewohner der trockenen Regionen.

Aussehen
Mein juveniles Pärchen zeigt eine fas durchgehend grau-schwarze Färbung, mit schwarzem Übergang zum obersten Beinglied. Die Färbung adulter Tiere geht eher ins bräunliche.

Verhalten
In der Regel eher defensiv, aber bei direkter Störung schlägt sie schon mal z.B. nach der Pinzette. 

Haltung im Terrarium
Diese relativ kleine Art benötigt ein Terrarium mit den Maßen 30 x 30. Als Bodengrund lehmhaltige Blumenerde, vorne ca. 6 cm einfüllen, nach hinten ansteigend bis ca. 15 cm. Den Bodengrund trocken halten, ab und zu den notwendigen Wassernapf mal überlaufen lassen. Eine gewölbte Korkröhre als Versteck anbieten, dieses wird gerne angenommen und die Spinne baut sich darunter eine ausladende Höhle. Bepflanzung nur mit Gewächsen, die mit einem trockenen Klima gut zurechtkommen. Da diese Art aber gerne das Terrarium umwühlt, muß man mit zerstörten Pflanzen rechnen.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit
Tagsüber ca. 28 - 30 Grad, Nachts ca. 22 - 25 Grad, LF ca. 65%

Futter
Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Schaben

Diese Art ist ein sehr guter Fresser und immer auf der Lauer nach Futter. Man sollte daher darauf achten, das man das Tier nicht überfüttert.

Fazit
Eine schöne, interessante Vogelspinne, die leider nicht sehr häufig zu finden ist. Empfehlenswert für den Anfänger, sofern er die Möglichkeit hat, eine zu bekommen.